Radlrallye2017head

Hallbergmoos und seine 740 Radler

Sonniger und orientalischer Start bei der 26. Radl-Rallye der Werbegemeinschaft Hallbergmoos in Aktion


Schon vor 9:00 Uhr am 1.Mai, dem eigentlichen Beginn der Radl-Rallye, kamen die ersten Radler zum Rathausplatz gefahren, um sich ihre Startnummern abzuholen. Die Vorstandschaft der Werbegemeinschaft hatte alle Hände voll zu tun, die Teilnehmerkarten inklusive Startnummern an die vielen Radlbegeisterten zu verteilen. Natürlich begrüßte auch der Hallbär wieder mit seinem tierischen Lächeln seine großen und kleinen Freunde. Am Ende wurden dann satte 740 Teilnehmer gezählt.Radlrallye2017-1

Auf einer knapp 24 Kilometer langen Strecke quer durch den Ort bewegten insgesamt 19 aktive Stände der Mitgliedbetriebe die Teilnehmer. Schon beim Start auf dem Rathausplatz gab es frischgebackene Waffeln für diejenigen, die vielleicht noch nicht gefrühstückt hatten, auch Traubenzucker oder Anstecker konnte man sich bei der Sparkasse abholen. Natürlich musste man auch wieder knifflige Fragen beantworten. Diesmal ging es rund um orientalische Märchen. Wieviel Räuber hatte Ali Baba oder welches Fortbewegungsmittel nutzte Aladdin? Da half manchmal nur der Blick ins Internet, um die richtigen Antworten zu finden. Denn all die Antwortbuchstaben ergaben in diesem Jahr wieder einen Lösungssatz: Aladin radelt mit der Wunderlampe zu Ali Baba mit den 40 Räubern und ruft Sesam öffne dich.

Alle aktiven Stände waren wieder abwechslungsreich und erwarteten die Radler mit der einen oder anderen leckeren Stärkung. Für Groß und Klein gab es Geschenke oder einfach einen Platz zum Verschnaufen und ratschen, bevor man wieder in die Pedale treten musste. Bei Grillwürstl und Bier beim gut gelaunten Team von Elektro Henning in der Ludwigstraße war ein ebenso lohnender Stopp wie das Mövenpick Hotel, dessen Mitarbeiter für jeden ein Eis bereithielten. Auch bei neuen Mitgliedbetrieben wie dem Positiv Fitness Atelier, den Friseuren der M Crew oder dem Feinkostgeschäft Esteves gab es an den aktiven Ständen kleine Präsente. So konnte man nach dem Besuch bei der M Crew als kleiner Tiger, Hello Kitty oder Spiderman weiterradeln, denn hier gab es Kinderschminken. Im Feinkostladen durfte die ein oder anderer portugiesische Leckerei vernascht werden. Bei der Gelegenheit konnten die Rallye-Teilnehmer die verschiedenen neuen, aber auch alten Mitgliedsbetriebe der Werbegemeinschaft besser kennen lernen.Radlrallye2017-2

Es war wirklich für jeden etwas dabei und gut gestärkt und versehen mit Antwort- und Radkarten ging es weiter auf dem Weg Richtung Rathausplatz. Bis 14 Uhr sollte man hier nicht nur den Fahrplan mit allen Stempeln der aktiven Stände vorweisen können. Nein, auch in diesem Jahr musste man seine Fantasie unter Beweis stellen und drei Dinge mitbringen, die zum Motto der 26. Rallye passten. Nur wer alle Stempel hatte und einen Lösungssatz vorweisen konnte und dazu noch einen Turban, einen Teppich und ein Kamel im Schlepptau hatte, dessen Karte kam in die große Losbox, aus der die vielen glücklichen Gewinner gezogen werden sollten.

Kurz vor 15:00 Uhr, da sich das Wetter im Laufe der Radl-Rallye doch verschlechtert hatte, startete Heiko Schmidt mit der Siegerehrung. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern und den teilnehmenden Mitgliedsbetrieben herzlich. Kurz bevor der Regen einsetzte, wurden alle Gewinner mit Hilfe von 3 kleinen Glücksfeen aus dem Publikum gezogen. Tolle Kleinpreise wie Brusttaschen, Kopfhörer, Malsets oder Rucksäcke gab es für die ersten 100 Gewinner. Hallbergschecks im Wert von je 10 Euro gingen an die Plätze 9 bis 5.Radlrallye2017-3

Eine Markensonnenbrille ging an den 4. Platz. Den dritten Preis, ein paar Beats- Kopfhörer, gewann Simon Stürzebecher. Über ein nagelneues Tablet als zweiten Preis freute sich Isabella Lukac und die glückliche und strahlende Gewinnerin des ersten Preises Maria Kaiser durfte ihr noch etwas zu großes Mountainbike gleich ausprobieren.

Plakat der Radlrallye >
Galerie >
zurück zur Übersicht >